Franck MAILLARD

Fotografien

46 Jahre alt, Autor Fotograf. Seit 14 Jahren werde ich nicht müde, die Welt zu bereisen. Ohne jegliche Inszenierung versuche ich, zurück zu dem für mich Ursprung der Fotografie, dem T-Moment, zu kommen: Auf Reisen muss man schnell seine Bilder aufbauen. In einer Sekunde ist die grafische Perfektion einer Körperhaltung oder ein Traum in einem Gesicht bereits verschwunden. Nichts vorher, nichts nachher ... Also versuche ich mich mittendrin zu verorten. Für mich sollte ein Foto immer ästhetisch sein. Das ist für mich seine erste Definition. Dann kommt, wenn möglich, seine Botschaft. Ein schönes Bild, das eine Geschichte erzählt, die zum Nachdenken anregt... Die weiten Weiten und die entlegensten Gegenden lassen mich träumen... reiche Kultur und großartige Völker. Dann kam die Entdeckung Afrikas, das Land aller Anfänge und wo wir uns trotz seiner Wunden noch immer der Welt in ihrem Ursprung mit ihrer gegenüber menschlichen Aktivitäten so fragilen Fauna nähern können. Portraits, Straßen- und Naturfotografie sowie Tierfotografie sind für mich meine Lieblingsbereiche. Und natürlich ist der Zweck eines Fotos für mich der Papierabzug ...

- 1. Preis Säugetiere beim International Photo Festival Namur Nature 2017 - FINN - Nominierung bei den Nature Images Awards - Terre sauvage UCIN - 2017 - 1. Preis in der Kategorie Portrait beim -Fotowettbewerb Imaging Day 2015 -BRUSSELS- - Gewinner beim Wettbewerb 25 Jahre Fotosafaris Naturziel in Montier en Der im Jahr 2015.

Ausstellung vom 23. Juli 2016 bis 23. Mai 2018 in der Galerie Metropolis in Charleville-Mézières 17 Drucke in A0.