Piper Mackay

Fotografien

Piper Mackays unerschrockene Reise als Fotografin der afrikanischen Tierwelt und Kultur führte sie quer durch den afrikanischen Kontinent; ein Land, in das sie sich verliebte, als sie auf seinem roten Boden wandelte. Sie traf die Entscheidung, die Richtung ihres Lebens zu ändern und schuf einen Ausstiegsplan, um eine erfolgreiche Karriere in der Modebranche hinter sich zu lassen. Angetrieben von dem Bestreben, fesselnde Bilder und Geschichten zu schaffen, die einen Unterschied machen, ist die Arbeit abseits des Weges, eingetaucht in die Kulturen und wilden Umgebungen, die sie fotografiert. Ihre Leidenschaft für die Natur ist gewachsen, um andere zu inspirieren, die Schönheit unseres zerbrechlichen Planeten zu erforschen, zu respektieren und zu bewahren. Mit der gleichen Leidenschaft und Motivation hat sie ein Jahrzehnt voller Hindernisse überwunden und ihren Traum vom Leben und Gedeihen in Kenia verwirklicht. Sie glaubt, dass überzeugende Arbeit entsteht, wenn man Zeit investiert und die Geschichten lebt, die man zu erzählen versucht. Es ist wichtig, zu interagieren und das Vertrauen derer zu gewinnen, die es Ihnen sagen, besonders wenn sie sensibel und kompliziert sind. Die Welt hat genug Bilder von Armut, Schmerz und Katastrophen. Aussagekräftige Bilder prägen das Weltbild und spielen eine wichtige Rolle bei der Vermittlung, wie Wildtiere und Kulturen mit den raschen Veränderungen in den Entwicklungsländern zurechtkommen. Pipers Fotografien sind aus den Top-Kollektionen von Getty Images lizenziert. Ausgewählte Artikel ihrer Arbeit wurden in nationalen Publikationen wie National Photographer Photographer, Outdoor Photographer, Nature Photographer, Wild Planet Magazine, Ranger Finder und Selamata sowie in lokalen Zeitschriften abgedruckt. Seine Fotos wurden auf den Seiten von Best Natures, National Geographic, National Geographic Explorer, WWF-Kalendern, Vogelbeobachtern und vielen touristischen Publikationen veröffentlicht. Seine Fotografien wurden im Smithsonian Natural History Museum in Washington, D.C., dem Museum of History and Industry in Seattle, The Art Wolfe Gallery, The G2 Galley ausgestellt und befinden sich in Privatsammlungen auf der ganzen Welt. Ihre frühere Karriere in der Modebranche, in der sie sich intensiv mit Farbe und Textur beschäftigte, hat ihre Herangehensweise an den einzigartigen Aspekt jeder fotografischen Kultur und jedes fotografischen Themas stark verbessert. Dadurch verfügt sie auch über einen soliden Hintergrund in Wirtschaft und Marketing.