🎄 Bestellen Sie jetzt für rechtzeitige Lieferung bis Weihnachten! 🎁
Fotokunst
KinoSportMusikLandschaftGeschichteTiereSchwarz-WeißStimmungenNach Räumen

Marion Staderoli

Fotografien

Ich habe einen Master in Bildender Kunst, aber die Fotografie habe ich schließlich "on the job" gelernt.
Heute bin ich Fotografin und Weltenbummlerin, und ich habe das Glück, diese beiden Leidenschaften miteinander verbinden zu können.
Ich reise so oft wie möglich durch die Welt und mein zweifellos humanistischer Blick liefert Ihnen Momente, die aus dem Leben gegriffen sind.
Die meiste Zeit arbeite ich mit einer Nikon-Vollformat-Spiegelreflexkamera und verschiedenen Objektiven.

Fotografieren und Reisen sind für mich vor allem ein Bedürfnis, aber auch ein Mittel, um andere daran teilhaben zu lassen.
Auf meinen Reisen bevorzuge ich den Kontakt mit der Bevölkerung und meine Kamera ermöglicht es mir, mit anderen Menschen in Verbindung zu treten. Aber der Blick, das Lächeln, die Lust, den anderen kennenzulernen, die Lust, einen Moment zu teilen, den nur wir beide verstehen können, knüpfen ein unsichtbares Band zwischen unseren Herzen und machen diese Momente einzigartig und magisch.

Meine Arbeit ist nicht intellektualisiert, sondern geprägt von Sensibilität und Emotionen. Mein Wunsch ist es, Menschen, Orte oder Szenen ins Rampenlicht zu stellen, die es verdienen, enthüllt zu werden.
Ich teile meine Abenteuer auch durch das Schreiben.

Preis für das "Freie Thema" beim Festival "Visa OFF" in Perpignan für meine Porträtserie "Dans tes yeux" (In deinen Augen)

Ausstellungen:

-Fotoausstellung meiner Portraitserie "Dans tes yeux" auf dem Festival What a trip in Montpellier 2020

-Fotoausstellung meiner Portraitserie "Dans tes yeux" beim Festival Partance in Toulouse 2022

-Fotoausstellung meiner Portraitserie "Dans tes yeux" beim Festival Visa pour l'image OFF im Jahr 2022.
*Meine Serie gewann dort den Preis für das "freie Thema".

-Ausstellung über "le fil du voyage", 60 Bilder, auf dem Festival What a trip Montpellier im Jahr 2022

Veröffentlichungen:

-Artikel, Reiseberichte und Fotos in der Webzeitung "L'étudiant Autonome" (2015)

-Fotograf "En résidence" auf der Website nomadmagazine.fr (Januar 2016)

-Veröffentlichung eines Interviews (über meinen Beruf und die Erfahrung bei den Mentawai) Seite 41 des Web-Magazins "R-magazine ou la renaissance de l'art" (März 2016)

Text- und Bildveröffentlichung in mehreren Ausgaben des Printmagazins "Globe-trotter" (2016 bis 2021)

Veröffentlichung einer Text- und Fotoreportage über "Weiße Witwen" in nomadmagazine.com (Juni 2016)