Fotokunst
KinoSportMusikLandschaftGeschichteTiereSchwarz-WeißStimmungenNach Räumen

Guy Rieutort

Fotografien

Autorenfotograf, die Fotografie ist ein Ausdrucksmittel, wie es auch die Malerei und das Schreiben sind. Ich erforsche und beobachte die Welt mit Langsamkeit, Neugier, Sensibilität und oft auch Faszination.
Ich lehne den Horror und das Pittoreske ab und interessiere mich stattdessen für die Ästhetik und die Menschen, die "Gesichter, die auf die Seele hinweisen", immer mit Scham, Klarheit und Respekt. Ich versuche, die Realität auf meine Weise einzufangen, manchmal mit dem Medium der Reportage, manchmal indem ich Farbe oder Schwarzweiß als Protagonisten hervorbringe.
Ich liebe das Licht, die Farbe, die Spannung zwischen all diesen Dingen: auch das Fremde, das Geheimnisvolle, die Träumerei, die Emotionen natürlich, um die Zeit einzufangen, den "entscheidenden Augenblick" von Cartier-Bresson. Ein intimer, freier, abstrakter, stiller Augenblick.
Meine Projekte werden oft durch die Stimulation der Entdeckung genährt, insbesondere durch Spanien, das mich immer wieder in seinen Bann zieht.
"Wenn es einem wirklich gelingt, die Vibration des Lebendigen einzufangen, dann kann man von einer guten Fotografie sprechen." (René Burri)

Preis MIDI LIBRE / AGEFIPH 2013 - Montpellier
Preis PHOTO SERVICE 1989

- "FLAMENCO | Granada | El duende a pie de calle" - Montpellier November / Dezember 2016
- Foto-Text-Buch "FLAMENCO | Granada | El duende a pie de calle" - Rencontres d'Arles 2016 ( Internetveröffentlichung/Blurb )
- Presseporträts - Montpellier Juni / Juli 2014
- "Affouches ou les entrelacs" - Montpellier Januar 2011
- "Das Leben in Farben" - Paris / La Défense 1989
- "Couleurs et graphismes": Gruppenausstellung unter der Leitung von Jean Mézière - Houston 1988.
- Foto-Text-Buch "Der iberische Schinken"( Internet-/Blurb-Veröffentlichung)
- Fotobuch "Optique aux couleurs de l'Espagne" ( Internetveröffentlichung/Blurb )